Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Eckdaten

  • Genehmigung vorzeitiger Baubeginn – BLSV: 14.01.2021
  • Zuwendungsbescheid – BMU: 12.03.2021
  • Beschluss der Mitgliederversammlung: 21.05.2021
  • Genehmigung Bauantrag: 27.07.2021
  • Offizieller Maßnahmenbeginn: 20.08.2021
    • Fundamentbau – 6 Masten (August / September)
    • Leitungsverlegung von ca. 700m Erdkabel (August / September)
    • Mastaufbau (Dezember)
    • Aufbau und Installation der LED Leuchten (Dezember)
  • Abschluss der Maßnahme / Inbetriebnahme des LED Flutlichts: 16.12.2021

  

 

 

Von der Verlegung der Stromkabel bis zum Einschalten der neuen Flutlichtanlage

Pressebericht Januar 2022

Modernste Flutlichttechnik für Sportfreunde

Sportfreunde Weidenthal-Guteneck nehmen die neue LED-Flutlichtanlage in Betrieb

 

Die Verantwortlichen und Spieler der „Sportfreunde 1974 Weidenthal-Guteneck e.V.“ dürfen sich seit Kurzem über eine neue, deutlich hellere und energiesparende Beleuchtung ihrer Sportanlage freuen. Gemeinsam mit dem hessischen Unternehmen LEDKon GmbH haben die Sportfreunde mit der neuen LED-Flutlichtanlage einen wichtigen Schritt in die Zukunft gemacht und setzen damit jetzt auf modernes und nachhaltiges LED-Flutlicht, das per App individuell steuerbar ist.

In den vergangenen Jahren wuchs seitens der Vereinsführung die Idee, die bestehende und veraltete Flutlichtanlage durch eine neue zeitgemäße LED-Beleuchtung zu ersetzen. Die Hauptgründe für die Erneuerung der Anlage waren zum einen die schwierige Ersatzteilbeschaffung bei einem Ausfall der alten Leuchten und die Qualität der Platzbeleuchtung, die im Vergleich mit den heutigen Standards nicht mehr zeitgemäß war. Ebenso spielten ökologische sowie ökonomische Aspekte eine große Rolle. Denn durch die Umrüstung von alten HQI-Metalldampflampen auf neue LED-Fluter lassen sich weit mehr als 50 Prozent der bisherigen Energiekosten und damit auch CO² einsparen. Der Startschuss für die Umsetzung des Projekts erfolgte nach reiflicher Überlegung Mitte des vergangenen Jahres.

„Nach eingehender Prüfung und einigen Fachgesprächen mit verschiedenen Dienstleistern in diesem Bereich stießen wir auf die Firma LEDKon GmbH und fanden damit den bestmöglichen Partner für die Realisierung des Projektes.“, berichtet Franz Kirchberger, 1. Vorsitzender der SF Weidenthal-Guteneck. Nach einer Besichtigung des Sportgeländes vor Ort mit Fa. LEDKon, der anschließenden fachkundigen und professionellen Beratung und Freigabe durch die Mitgliederversammlung einigte man sich auf die Zusammenarbeit. Während der gesamten Projektphase und bis zum Abschluss des Umbaus war die Kommunikation und die Zusammenarbeit reibungslos und effektiv.Die Grabungsarbeiten, das Verlegen der Kabel und das Erstellen der Mastfundamente konnten und durften in Eigenleistung ausgeführt werden undminderten so die Projektkosten deutlich. Dabei ist jetzt, anders als vor der Umrüstung, neben dem Trainingsplatz auch der Hauptplatz komplett ausgeleuchtet – damit besteht die Möglichkeit, Ligaspiele auch abends austragen zu können. Die modulare Technik der neuen Anlage ermöglicht es, dass die LED-Fluter per App über Smartphone und Tablet einzeln eingeschaltet werden können und somit individuell steuer- und dimmbar sind. Durch das Dimmen kann der Verein zusätzlich deutlich Energie sparen – ohne an Helligkeit merklich einzubüßen. Ebenso könnten bei Bedarf auch nur Teilbereiche des Platzes ausgeleuchtet werden, was bisher aufgrund der veralteten Technik nicht möglich war. Zusätzlich weist die neue Anlage bereits bei einer fünfzigprozentigen Auslastung eine bessere Ausleuchtung auf als die vorherige Anlage. Die Sportfreunde Weidenthal-Guteneck verfügen somit über eine der modernsten Flutlichtanlagen im Landkreis Schwandorf.

Für die Finanzierung des Projektes nutzte der Verein zwei Möglichkeiten der Bezuschussung. Zum einen erhielt man einen Zuwendungsbescheid vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, bereitgestellt aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative. Dabei fördert das Ministerium den Austausch der alten Leuchtmittel zu neuen, energiesparenden LED-Leuchten. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen. Zum anderen beantragte der Verein eine Zuwendung des Bayerischen Landes-Sportverbands e.V. (BLSV) aus dem Förderprogramm „Förderung Sportstätte“. Der Zuschuss erfolgt dabei auf den Gesamtbetrag des Projekts. Durch dieses Förderprogramm bietet der BLSV seinen Mitgliedervereinen die Möglichkeit, durch die gewährten Zuwendungen, selbst Sportstätten zu errichten, zu erweitern, zu modernisieren oder den Bestand zu sichern, welche für den unmittelbaren Sportbetrieb notwendig sind.

Ein besonderer Dank gilt der Fa. LEDKon GmbH für die Projektorganisation. Diese setzte von der Beratung, der Lichtplanung und schließlich der fachgerechten und sorgfältigen Ausführung der Arbeiten, alles aus einer Hand um. Ebenso gilt ein großer Dank allen Helfern, Gönnern und Mitgliedern, welche alle maßgeblich zur Umsetzung des Projektes beigetragen haben.